Schriftzug der PSG Burkhardtsdorf
 

Schützenkönige / Schützenköniginnen

Zur bekanntesten Schützentraditon gehört unbestritten das Königsschießen. Dabei wird nach einem festgesetzten Ritual, derjenige Schütze ermittelt, der mit seinem Treffer am nächsten an den Königspunkt heran kommt.
Unsere Regeln besagen, dass jeder mit dem gleichem Gewehr (0.22lfb) einen Schuss (ohne Probe, mit gesicherter Visierung) auf eine, zur besseren Visierung mit einer Pistolenscheibe abgeklebten Ehrenscheibe aus Holz, abgibt. Der Sieger erhält eine für die Dauer seiner "Herrschaft" (in der Regel für ein Jahr) die Königskette verliehen. An welche ein Namensschild mit seinen Namen und dem Jahr angebracht ist. Mit der Krönung des neuen Schützenkönigs gibt er die Kette an den Nächsten ab und erhält zur Erinnerung eine kleine silberne Krone, die Königinnen eine vergoldete Krone, als Anstecknadel für das Uniformrevers.

In unserem Verein schießen Schützinnen und Schützen gleichberechtig. Dabei darf der Starter nicht jünger als 16 Jahre sein und erkennt mit der Entrichtung seines Startgeldes die Startbedingungen an.


Unser amtierender Schützenkönig ist 2017/18 ...


 
Sven Drummer


Bild Königskette Bild Anstecknadel
 
Königskette Anstecknadel


Die Tradition des Königsschießen nahmen wir 1999 wieder auf. Also 5 Jahre nach der Wiedergründung. Wir haben uns die Wartezeit genommen, um uns eine Kette aus echtem Sterlingsilber leisten zu können. Mittlerweile ist sie zu einem ansehnlichen Wert angewachsen. Alle Träger der Königskette finden sie unter der Rubrik Könige (neu).


© 1994 – 2017   Privilegierte Schützengesellschaft Burkhardtsdorf seit 1868 e.V.
    Stand: 2. Dezember 2017